Vita

Zeno Bianchini, *1971 in Verona geboren, ist ein italienischer Organist, Cembalist und Dirigent.

Er studierte an der Akademie für Alte Musik in Pistoia Barockorgel, sowie Cembalo, historische Tasteninstrumente und historische Aufführungspraxis an der Musikhochschule Freiburg. Sein musikalischer Werdegang wurde abgerundet durch das Studium im Fach Orgel, Komposition (Verona), Kirchenmusik (Freiburg), Musikwissenschaft (Padua), Dirigieren und die Ausbildung zum Orgel sachverständigen (Trossingen).

Er gilt als leidenschaftlicher Interpret der Barockmusik und hat sich aufgrund seines Studiums die Verbreitung und Pflege nach der historischen Aufführungspraxis dieses Repertoires zur Aufgabe gemacht.

Bianchini war bereits in jungen Jahren Organist am Dom zu Verona und, nach seinem Kirchenmusikstudium in Freiburg im Breisgau, Kantor in der für Neue Musik bekannten Stadt Donaueschingen (2005-2009), wo er die internationale Konzertreihe „Donaueschinger Stunden der Orgelmusik“ ins Leben gerufen hat.

Als Organist, Cembalist und Continuo-Spieler kann er auf eine rege internationale Konzerttätigkeit zurückblicken. Hier spielte er bei renommierten Festivals und musiziert mit auf alte Musik spezialisierten So­listen und Ensembles auf historischen Instrumenten zusammen.

Derzeit lebt er in Stockach am Bodensee wo er als Kantor an der Stadtpfarrkirche St. Oswald und Organist an der historischen, 1661 von Johannes Christophorus Pfleger erbauten Orgel der Loreto-Kapelle, der ältesten bespielbaren Orgel Badens, sowie künstlerischer Leiter der „Stockacher internationalen Orgelkonzertreihe“ tätig ist. Darüber hinaus wirkt er als Lehrer für die Ausbildung nebenberuflicher Kirchenmusiker in der Erzdiözese Freiburg.

Seit 2020 ist Zeno Bianchini der neue musikalische Leiter vom Bodensee-Madrigalchor.

CD - Einspielungen

Alles hat seine Zeit
Worte und Klänge aus der Seelsorgeeinheit Stockach
Zeno Bianchini in Zusammenarbeit mit anderen Musiker*innen


Die CD kann bei der Kath. Kirchgemeinde Stockach zum Preis von 12,- Euro erworben werden.
Adresse: Pfarrstraße 3 in 78333 Stockach
Telefonische Bestellung unter (07771) 2398
Per Mail: sekretariat@kath-stockach.de
Der Erlös wird ganz der Kirchenrenovation von St. Oswald zugutekommen.


MOZART BY ARRANGEMENT: Volume Three: Transcriptions for Organ
Zeno Bianchini und Christian Lambour
FIRST RECORDINGS
Toccata Classics London
www.toccataclassics.com


Musik auf der historischen Jehmlich-Orgel der Johanneskirche Meißen
Zeno Bianchini in Zusammenarbeit mit anderen Organist*innen


Die CD kann bei der Ev.-Luth. Johanneskirchgemeinde zum Preis von 12,- Euro erworben werden.
Adresse: Dresdner Str. 26 in 01662 Meißen
Telefonische Bestellung unter (03521) 732270
Per Mail: kg.meissen-coelln@evlks.de
Der Preis enthält eine Spende für die Sanierung der Johanneskirche.


Johann Rosenmüller: Venezianische Sonntagsvesper
Schola Gregoriana der MH Freiburg u.a.
Leitung: Thomas Baldinger
Edition WALTER PATMOS


Il Dall'Abaco in coro
Classe di Esercitazioni Corali
Direttore: Mario Lanaro
Conservatorio di Verona Evaristo Felice Dall'Abaco


 

Lebenslauf

Zeno Bianchini, geboren 1971 in Verona.

~ Studium am dortigen Konservatorium Evaristo Felice Dall’Abaco:

  • 1992 Diplom Orgel und Orgelkomposition.
  • 1995 Vordiplom Komposition.

~ 1995 Diplom Barockorgel an der Akademie für Alte Musik in Pistoia.

~ Gleichzeitig Studium an der Universität in Padua „Italienische Literatur und Philosophie“ mit Schwerpunkt Musikwissenschaft.

~ Studium an der Musikhochschule Freiburg:

  • 2001 Künstlerische Ausbildung Cembalo mit der besten Note.
  • 2002 A-Examen Kirchenmusik mit der besten Note; erster Italiener, der mit diesem akademischen Grad ausgezeichnet wurde.

~ Studium an der Musikhochschule Trossingen:

  • 2008-09 Ausbildung zum Orgelsachverständigen.
  • 2012 Master of Music Dirigieren.

Zu seinen Lehrern zählen Peter Westerbrink, Wolfgang Zerer, Lorenzo Ghielmi, Umberto Forni, Luigi Ferdinando Tagliavini, Hans Musch, Helmuth Deutsch (Orgel); Wolfgang Seifen, Karl-Ludwig Kreuz (Improvisation); Robert Hill, Michael Behringer (Cembalo); Hans-Michael Beuerle, Manfred Schreier (Dirigieren).

~ 1994-96 Leitung des von Zeno Bianchini gegründeten Chors der Universität Verona.

~ 1988-96 Organist an der Kirche Santa Maria della Scala und an der historischen Orgel am Dom der Stadt Verona.

~ 1997-99 Tutor an der Musikhochschule Freiburg für historische Tasteninstrumente und historische Aufführungspraxis.

~ 1999 Stipendium für die XII. Internationale Akademie für Orgelimprovisation in Altenberg.

~ 1997-2003 Organist und Chorleiter an der katholischen Kirche Bruder Klaus in Gundelfingen bei Freiburg.

~ 2003-09 Kantor der Katholischen Seelsorgeeinheit Donaueschingen.

~ 2005-08 Dekanatschorleiter für das Dekanat Donaueschingen.

~ 2005-09 künstlerischer Leiter der internationalen Konzertreihe „Donaueschinger Stunde der Orgelmusik“.

~ Seit 2003 Tätigkeit in der Ausbildung nebenberuflicher Kirchenmusiker für die Erzdiözese Freiburg.

~ Seit 2010 Kantor an der Stadtpfarrkirche St. Oswald in Stockach am Bodensee:

  • Musikalischer Leiter der verschiedenen Choral- und Instrumentalensembles.
  • Titularorganist der dort vorhandenen Orgeln, sowie Kustos der historischen, 1661 von Johannes Christophorus Pfleger erbauten Orgel der Loreto-Kapelle, des ältesten bespielbaren Instruments Badens.
  • Künstlerischer Leiter der „Stockacher internationalen Orgelkonzertreihe“.

~ Seit 2020 neuer musikalischer Leiter vom Bodensee-Madrigalchor.